Osby logotyp i mobilmeny

OSBY TOURISM

english svenska
Osby kommun

OSBY TOURISM

Wanderung ins Vakö-Moor (Vakö myr)

Schaurig-schöne Wildnis.

Lindhem

Willkommen im größten Moor im südlichsten Schweden. Hier finden Sie Stille, Wildnis und karge Einsamkeit - ein seltsam anmutendes Erlebnis. Auf der Wanderung durch das Vakö-Moor (Vakö myr) wird man förmlich ergriffen von der Weite und dem Reichtum dieser sonderbaren Natur. Das scheinbare Ödland hat viel mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick glaubt. Hier gibt es viele bedrohte Vögel und seltene Pflanzen, z.B. Rausch- und Moosbeeren. Im Moor wächst auch der fleischfressende Sonnentau, ein spannendes Untersuchungsobjekt.

Die abwechslungsreiche Wanderung führt auch über „Inseln“ mitten im Moor. Eine davon ist Flatön. Hier wohnten bis ins 20. Jahrhundert Menschen, die sich unter großen Entbehrungen durchschlagen mussten. Sie hatten nur Kleinäcker, Mähwiesen und etwas Vieh.

Die etwa 4 km lange Wanderung endet an einem Felsen auf der Insel Berget. Von da haben Sie eine überwältigende kilometerweite Aussicht auf das Moor. Hier steht auch eine Bank, wo Sie die Aussicht, die Natur und vielleicht eine Essenspause genießen können.

Das Moor liegt etwa 8 km von Hökön, bzw. 10 km von Älmhult entfernt. Bei Låkan gibt es einen Parkplatz, an dem der markierte Pfad beginnt. Teilweise verläuft er auf Holzstegen. Weiteres erfahren Sie unter den Links bei "Mehr Informationen".